Beratungsangebot des KNE erhält Auszeichnung – Bundesjustizministerin gratuliert - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende Beratungsangebot des KNE erhält Auszeichnung – Bundesjustizministerin gratuliert - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende

Potsdam, 15. Oktober 2019

Beratungsangebot des KNE erhält Auszeichnung – Bundesjustizministerin gratuliert

Dem KNE wurde im Wettbewerb um den „Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement“ des Round Table Mediation und Konfliktmanagement (RTMKM) der zweite Platz zuerkannt. Es wurde für sein „herausragendes deutschlandweites Engagement in einem politisch und gesellschaftlich sehr sensiblen und brisanten Themenbereich“ – die Umsetzung einer naturverträglichen Energiewende – ausgezeichnet.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Öffentlichen Sitzung des Round Table Mediation und Konfliktmanagement in der IHK Potsdam statt. Das KNE kam bei der Auswahl der schriftlichen Wettbewerbsbeiträge mit zwei weiteren Bewerbungen in die finale ‚Runde der besten Drei‘ und war eingeladen, sich im Rahmen der Sitzung dem Publikum und der Jury zu präsentieren. Unter der Überschrift „Schritt für Schritt – Mediation in der naturverträglichen Energiewende“ präsentierte Dr. Bettina Knothe, Leiterin der KNE-Konfliktberatung, das vielschichtige Arbeitsfeld und die einzigartigen Beratungsangebote des KNE im Spannungsfeld von Naturschutz und Energiewende.

"Konflikten in der Energiewende liegt häufig eine unübersichtliche und komplexe Gemengelage aus wirtschaftlichen, politischen, naturschutzfachlichen und persönlichen Interessen zugrunde. Das bedeutet für uns zunächst, dass wir im persönlichen Austausch vor Ort mit den Beteiligten die unterschiedlichen Interessen und Befindlichkeiten herausarbeiten“, so Dr. Bettina Knothe. „Beispiellos ist dabei die Angebotspalette. Wir halten unterschiedliche Angebote vor: Von Workshops zum Konfliktmanagement über Informationsveranstaltungen zur Konfliktprävention bis hin zur Moderation und Mediation zur Konfliktklärung. Bei Bedarf begleiten wir diese Prozesse mit verlässlichen Fachinformationen zu Fragen des Natur- und Artenschutzes“, so Knothe weiter.

Von diesem innovativen Methodenset zeigte sich die fünfköpfige Jury aus Vertretern und Vertreterinnen der Wirtschaft und der Wissenschaft beeindruckt. In Deutschland würde zu wenig gesprochen – und das in einem Themenfeld, dass unser aller Zukunft gleichermaßen betrifft, und wo sich zunehmend politische, aber auch gesellschaftliche Gräben auftun und die Vorbehalte stetig wüchsen, merkte Jurymitglied Felix Wendenburg von der Europa Universität Viadrina in seiner Laudatio an. Das KNE ermögliche es mit seinem Ansatz, dass sich die unterschiedlichsten Akteure auf Augenhöhe begegnen und austauschen könnten. Mit seiner fachlichen Expertise und der unabhängigen und kostenfreien Beratung habe das Angebot des KNE zudem einen „schwellensenkenden Effekt“. Auch die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz und Schirmherrin des Preises, Christine Lambrecht, gratulierte allen Nominierten und Gewinnern.

Der Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft (RTMKM)

Der 2008 gegründete RTMKM ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die sich die Förderung von Verständnis, Akzeptanz und Einsatz alternativer Konfliktlösungsverfahren zum Ziel gesetzt haben. Als reine Nutzerinitiative ist der RTMKM ein Forum für Unternehmensvertreter, die den Erfahrungsaustausch zu relevanten Themen des Konfliktmanagements suchen. Es leistet aktive Unterstützung bei der Implementierung von Konfliktmanagement-Initiativen und -Systemen und bei der Entwicklung einer transparenten Konfliktkultur; zudem versteht es sich als Ansprechpartner für Politik und Verbände. In enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaft geht es den Mitgliedern des RTMKM darum, ein besseres Verständnis für das Phänomen ‚Konflikt als Chance zur Veränderung‘ zu entwickeln und für die reflektierte Nutzung unterschiedlicher Konfliktlösungsverfahren zu werben (Quelle: https://www.rtmkm.de/).

Der Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement

Der RTMKM lobt den Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement aus. Prämiert werden Einzelpersonen, Teams oder Unternehmen als Urheber von Innovationen, die die alternative Streitbeilegung insbesondere bei Streitigkeiten im Wirtschaftskontext fördern oder der Konfliktprävention dienen. Weitere Preisträger waren Lytt, ein digitales Tool, das Organisationen dabei unterstützt, unternehmensinterne Konfliktpotenziale frühzeitig zu identifizieren (1. Platz) sowie SKAT, ein systemisches Konfliktanalysetool von der Konstanzer Schule für Mediation, mit dem Konfliktinformationen auf personeller und funktioneller Ebene unternehmensintern nutzbar gemacht werden (ebenfalls 2. Platz). Wir gratulieren.

Die Angebote des KNE

Abonnieren Sie unseren Newsroom im Presseportal.

Die Auszeichnung.