Mehr Engagement und Beweglichkeit - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende Mehr Engagement und Beweglichkeit - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende

Berlin, 11. September 2019

Mehr Engagement und Beweglichkeit

Am gestrigen Mittwoch fand die 8. KNE-Beiratssitzung in der KNE-Geschäftsstelle in Berlin statt. Der Beirat wurde inzwischen für seine zweite Amtsperiode (2019-2022) berufen. Neue Mitglieder sind Prof. Dr. Anja Hentschel (Hochschule Darmstadt) und Dr. Stephan Gatz (Bundesrichter am Bundesverwaltungsgericht). Als neue Stellvertretungen wurden Nina-Isabel Skrobanek (BDEW), Silvia Bender (BUND), Karen Thormeyer (DNR) und Wolfram Axthelm (BEE) berufen.

Staatssekretär Jochen Flasbarth bestärkt das KNE

Im Mittelpunkt der Sitzung stand der Besuch von Staatssekretär Jochen Flasbarth (BMU), der in seinem halbstündigen Beitrag mehr Beweglichkeit aller Akteure gefordert hat, da ansonsten die Ziele einer naturverträglichen Energiewende und der Energiewende allgemein nur schwer erreichbar sein dürften. Er bestärkte das KNE in seinen Aufgaben Debatten zu versachlichen und die Konflikte vor Ort zu klären. Er wünschte Direktor Dr. Torsten Raynal-Ehrke und dem gesamten Team des KNE weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit. Vom KNE-Beirat wünscht sich der Staatssekretär deutliche Impulse und Unterstützung bei den kommenden Herausforderungen.

Anliegen, Handlungsfelder und Aktivitäten

Im Anschluss an den Besuch des Staatssekretärs gab das KNE einen Einblick in seine Aktivitäten. Die Beiratsmitglieder stellten in Impulsvorträgen ihre drängendsten Handlungsfelder vor. Einig war man sich auf allen Seiten, dass die Anstrengungen für eine naturverträgliche Energiewende intensiviert werden müssen. Der Beirat befürwortete zudem zwei Projektvorhaben des KNE. Eines befasst sich mit der guten fachlichen Praxis zur Visualisierung von Windenergieanlagen in Fotos und das andere stellte eine Workshopreihe zu den technischen Systemen zur Vermeidung von Vogelkollisionen dar.

Das Angebot des KNE:

Foto: Tanja M. Marotzke.