Das KNE und die Wirtschaftsförderung Brandenburg beschließen Zusammenarbeit zu erneuerbaren Energien - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende Das KNE und die Wirtschaftsförderung Brandenburg beschließen Zusammenarbeit zu erneuerbaren Energien - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende

Berlin, 15. Februar 2019

Presseeinladung

Das KNE und die Wirtschaftsförderung Brandenburg beschließen Zusammenarbeit zu erneuerbaren Energien

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zum gemeinsamen Pressefrühstück der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und des Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) am 22. Februar in die Staatskanzlei Brandenburg in Potsdam ein.

Wann:  Freitag, 22. Februar 2019, 9.00 Uhr

Wo:       Staatskanzlei Land Brandenburg, Raum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam.

Wer:

  • Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg,
  • Sebastian Saule, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Brandenburg und
  • Michael Krieger, Geschäftsführer Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende.

Was:

Das KNE wird zukünftig zwischen Vorhabenträgern aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und den Kommunen sowie den Bürgerinnen und Bürgern moderieren und mit der WFBB zusammenarbeiten. Mit einer Kooperationsvereinbarung wurde die Zusammenarbeit mit der WFBB im Bereich der Vermeidung und der Klärung von Konflikten des Naturschutzes und mit Anwohnenden beim Ausbau der erneuerbaren Energien einschließlich der Netze im Land Brandenburg beschlossen.

Die Landesregierung Brandenburg hat im September 2018 den Sechs-Punkte-Plan „Erneuerbare Energien und Bürgerinteressen im fairen Miteinander“ beschlossen und stellt das neue Beratungsangebot zu erneuerbaren Energien vor. Damit hat sie einen Landtagsbeschluss umgesetzt, um die Akzeptanz für die erneuerbaren Energien und insbesondere für die Windenergie zu stärken. Im Ergebnis des Sechs-Punkte-Plans hat das Team Energie der WFBB eine Beratungsstelle für Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger eingerichtet.

Wir freuen uns, wenn wir Sie zum Pressefrühstück begrüßen dürfen. Für Interviews stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie kommen.

Kontakt:
Anke Ortmann
presse@naturschutz-energiewende.de
030 7673738-12.

Hinweise zur Anfahrt und weitere Informationen finden Sie unter: http://stk.brandenburg.de/cms/detail.php/lbm1.c.375659.de

Abonnieren Sie unseren Newsroom im Presseportal.