Abschließende Sitzung des Fachdialogs „Qualitätssicherung von Fledermausgutachten“ - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende Abschließende Sitzung des Fachdialogs „Qualitätssicherung von Fledermausgutachten“ - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende

Fulda, 29. August 2018

Gemeinsam an Empfehlungen arbeiten – Abschlusssitzung des Fachdialogs zur Qualitätssicherung von Fledermausgutachten

Am 29. August lud das KNE Vertreterinnen und Vertreter zentraler Akteursgruppen zur sechsten und damit abschließenden Sitzung des Fachdialogs nach Fulda ein.

Inhaltlich besprach die Runde zwei Schwerpunktthemen. Die Teilnehmenden erörterten, ob Fledermausgutachter und Fledermausgutachterinnen einen Qualitätsnachweis führen könnten, dessen Vergabe an bestimmte Kriterien geknüpft ist, beispielsweise ein Gütezeichen oder ein geschützter Titel wie „öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger“. Kontrovers wurde diskutiert, ob Behörden Fledermausgutachten regelmäßig selbst in Auftrag geben sollten, beziehungsweise ob dies aufgrund rechtlicher und praktischer Hürden überhaupt machbar sei.

Konstruktive Diskussionen, Engagement und Zusammenarbeit

Der Fachdialog erörterte in insgesamt sechs Sitzungen, an welchen Stellen die Qualität von Fledermausgutachten für die Windenergie gegenwärtig nicht verlässlich genug gesichert wird und welche Maßnahmen ergriffen werden könnten. In dem akteursgruppenübergreifenden Dialog wurden wichtige Problempunkte identifiziert, Schnittmengen und gemeinsame Nenner entdeckt, aber auch Grenzen und Dissense aufgezeigt.

Das KNE freut sich, diesen Prozess auf den Weg gebracht zu haben und wird die Debatte zur Klärung und Vertrauensbildung auch in Zukunft als neutraler Moderator begleiten. Die Ergebnisse des Fachdialogs, einschließlich gemeinsam getragenen Empfehlungen und weiteren diskutierten Themen, stellt das KNE in einer Publikation im Herbst zusammen.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die konstruktive Zusammenarbeit, die aufschlussreichen Diskussionen und das große Engagement. In den Fachdialog sind Vertreterinnen und Vertreter des Bundesverbands beruflicher Naturschutz (BBN), des Bundesamts für Naturschutz (BfN), des Bundesverbands WindEnergie (BWE), der Bund-Länder-Initiative Windenergie (BLWE), des Bundesverbands für Fledermauskunde (BVF), des Deutschen Landkreistags (DLT), der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW), des Naturschutzbund Deutschlands (NABU), der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Naturschutz, Landschaftspflege und Erholung (LANA) sowie Fledermausgutachter eingebunden.

Informieren Sie sich über unsere Fachdialoge.

Die Teilnehmerinnen des Fachdialogs und Teilnehmer trafen sich dieses Mal in Fulda - nochmal herzlichen Dank für das Engagement.