Windenergie neu gedacht - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende Windenergie neu gedacht - Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende

Berlin, 15. Januar 2021

KNE-Lesetipp

Windenergie neu gedacht

Hautmann, Daniel (2020): Windkraft neu gedacht. Erstaunliche Beispiele für die Nutzung einer unerschöpflichen Ressource.

Bereits seit Jahrtausenden nutzt der Mensch die Kraft des Windes. Heute ist die Windenergie zu einer tragenden Säule unserer Stromversorgung geworden, die im vergangenen Jahr für 27,2 Prozent der gesamten Stromerzeugung in Deutschland verantwortlich war.

Der Hamburger Journalist Daniel Hautmann schildert in seinem Sachbuch „Windkraft neu gedacht“ in neun Kapiteln anschaulich, welche vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten die Windkraft jenseits der heutigen Anlagen zur Stromerzeugung noch bereithält. Dazu zählen hochmoderne Frachtschiffe, die per Segel angetrieben werden, Yachten, die von gigantischen Drachen gezogen werden oder Segelflugzeuge, die bis in die Stratosphäre aufsteigen und Vorbild für nachhaltige Passagierflugzeuge werden könnten. Schwimmende Windfarmen, fernab der Küsten, wo sie niemandem die Sicht rauben, könnten ganze Kontinente mit klimafreundlichem Strom versorgen. Laut Analysen der Internationalen Energie Agentur (IEA) könnten schwimmende Windenergieanlagen auf dem Meer sogar den globalen Strombedarf decken.

Dabei geht der Autor detailliert auf technische Innovationen ein. Auswirkungen auf Natur, Gesellschaft und Landschaftsbild bleiben weitgehend unberücksichtigt. Hautmann geht es darum, die Chancen einer nachhaltigen Energieversorgung durch smarte Technologien aufzuzeigen. Bei Erfindungen und Innovationen hat sich der Mensch immer wieder von der Natur inspirieren lassen, wie der Autor am Ende betont. Wir empfehlen das Buch allen, die einen Blick in die Zukunft werfen und sich von der Begeisterung des Autors für diese Zukunftstechnologie anstecken lassen wollen.

Quelle: Hautmann, Daniel (2020): Windkraft neu gedacht. Erstaunliche Beispiele für die Nutzung einer unerschöpflichen Ressource. ISBN: 978-3-446-46460-5. München, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG