KNE Logo Bildmarke

Über uns

Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) hat am 1. Juli 2016 seine Arbeit aufgenommen. Es unterstützt den naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien, indem es zu einer Versachlichung der Debatten und zur Vermeidung von Konflikten vor Ort beiträgt.

Neutraler Ansprechpartner für alle Akteursgruppen

Das KNE steht allen Akteursgruppen im Konfliktfeld Naturschutz und Energiewende als kompetenter und neutraler Ansprechpartner zur Verfügung. Es handelt neutral, indem es sich gegenüber Konflikten und Konfliktparteien unvoreingenommen verhält (Verfahrensneutralität). Es trägt durch glaubwürdige Informationen und das Vermitteln von Mediationen und Moderationen zum fairen Austragen von Konflikten bei (Verfahrensfairness).

Flyer
Eine Zusammenfassung zu unserem Angebot finden Sie in unserem Flyer.

Broschüre
Unsere Angebote auf einen Blick. Die KNE-Broschüre bietet einen Überblick über die Angebote und den Umfang der Tätigkeitsfelder des KNE.

KNE Flyer

PDF Flyer

Broschüre Einzelseite

PDF Einzelseiten Version

Broschüre Doppelseitig

PDF Doppelseiten Version

Bund, Länder und Kommunen

Das KNE richtet seine Aktivitäten so aus, dass die jeweiligen Zuständigkeiten von Bund, Ländern und Kommunen respektiert werden und gewahrt bleiben. Es strebt in seiner fachlichen Tätigkeit eine enge Zusammenarbeit mit den Ländern und Kommunen in allen Fragen an, die diese interessieren und berühren.

Struktur

Das KNE arbeitet in der Rechtsform einer gGmbH, gestützt durch die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz, die als Gesellschafterin fungiert und die Neutralität des KNE garantieren wird. Die Stiftung ist ein anerkannter Akteur in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, der sich aktiv dafür einsetzt, dass die Akteure aus Naturschutz, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sich gemeinsam den umweltpolitischen Heraus­forderungen unserer Zeit stellen.
In einem bis zu 15 Personen umfassenden Beirat werden die Vertreterinnen und Vertreter des Naturschutzes, der Energiewirtschaft sowie von Wissenschaft und Forschung, der Länder und Kommunen Stellungnahmen zu geplanten Projekten, Forschungsvorhaben und Kooperationen sowie zur strategischen Entwicklung des KNE und der mittelfristigen Aufgabenplanung abgeben. Sie wirken damit an der inhaltlichen Ausrichtung des KNE mit. Außerdem beschließen sie die Durchführung von Fachdialogen und werden zudem über die Arbeit der Abteilungen Fachinformationen und Konfliktberatung informiert.

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie in unserem Flyer KNE-Kompakt.

Deutsch | Englisch | Französisch
Deutsch | Englisch | Französisch