Konfliktberatung

Konflikt­be­ra­tung

Ziel der KNE-Konflikt­be­ra­tung ist es, für profes­sio­nelle und zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteure der Energie­wende Beratungs-, Weiter­bil­dungs- und Media­ti­ons­an­ge­bote zur Konflikt­klä­rung vor Ort bereit zu stellen. In Semina­ren und Fachvor­trä­gen bieten KNE-Konflikt­be­ra­te­rin­nen und KNE-Konflikt­be­ra­ter Weiter­bil­dung zu unter­schied­li­chen Metho­den der Analyse, Modera­tion und Klärung von Konflik­ten an. Auf Anfrage führt das KNE Seminare zu Strate­gien und Verfah­ren der Konflikt­prä­ven­tion oder konflikt­ar­men und für alle Seiten akzep­ta­blen Planung und Umset­zung von Vorha­ben durch. Das KNE bietet lokalen Akteu­ren im Themen­feld Natur­schutz und Energie­wende indivi­du­elle Fall- und Prozess­be­ra­tung an. Bei Bedarf einer konkre­ten Modera­tion oder Media­tion vermit­telt das KNE aus seinem Media­to­ren­pool profes­sio­nelle und spezi­ell fortge­bil­dete Media­to­rin­nen und Media­to­ren zum Einsatz vor Ort.

Die Seminar-, Beratungs- und Vermitt­lungs­ar­beit der KNE-Konflikt­be­ra­te­rin­nen und KNE-Konflikt­be­­ra­ter ist kostenfrei.

Sie errei­chen uns unter: 03076 73 73 880

oder per E-Mail: anliegen@​naturschutz-​energiewende.​de