Stellenausschreibung Dialoggestaltung und Moderation (m/w/d) in Teilzeit

Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) ist ein unabhängiger und neutraler Ansprechpartner für alle Akteursgruppen der naturverträglichen Energiewende mit der Aufgabe, zu einer Versachlichung von Debatten über den Naturschutz in der Energiewende und zu einer Vermeidung von Naturschutzkonflikten vor Ort beizutragen.
Das KNE sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber zum 1. Mai 2020. Einsatzort Berlin.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und maximal drei Seiten An-hänge) richten Sie bitte bis zum 23. Februar 2020 ausschließlich in elektronischer Form an Dr. Mathis Danelzik, Leiter Dialoggestaltung: mathis.danelzik@naturschutz-energiewende.de

Ihre Aufgaben
  • eigenverantwortliche Konzeption, Durchführung und Nachbereitung von Dialogprozessen,
  • Moderation von Veranstaltungen,
  • intensive Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und den fachlichen Experten des KNE,
  • Erarbeitung von Checklisten und Leitfäden zur Qualitätssicherung der KNE-Dialoggestaltung,
  • Kommunikation mit Entscheidungsträgern, Experten und Teilnehmenden der Dialogprozesse.
Ihr Profil
  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einer einschlägigen Studienrichtung (z. B. Kommunikationswissenschaften, Mediation)
  • mindestens einjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Funktion,
  • sehr gute Moderations- und Methodenkompetenz,
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten mit Verbandsvertretern, Behörden und der Politik,
  • ausgeprägte Fähigkeit, Anliegen der Akteure aus Energiewende und Naturschutz zu verstehen,
  • ausgeprägte Fähigkeit, sich naturschutzfachliche, artenschutz- und verwaltungsrechtliche sowie energiewirtschaftliche Zusammenhänge anzueignen und in bearbeitbare Fragestellungen zu überführen,
  • selbstständige Arbeitsweise,
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Produkten,
  • verhandlungssicheres Deutsch, verhandlungssicheres Englisch ist von Vorteil.
Unser Angebot
  • eine unbefristete (Teilzeit)-Stelle (30-40 Stunden wöchentlich),
  • einer der Stellung und Qualifikation entsprechende Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (vergleichbar TVöD Bund E 13),
  • flexible Anpassung der Arbeitszeiten,
  • Mitarbeit in einem engagierten Team an der Umsetzung einer naturverträglichen Energiewende.