Fachreferentin bzw. Fachreferenten (m/w/d) für
Naturschutz und Windenergie in Teilzeit (mind. 30 Std.)
im Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende

Mit dem massiven Ausbau der Nutzung der Windenergie und der Sicherung der Energieversorgung, die derzeit besonders gefährdet ist, ergeben sich für den Schutz von Natur und Landschaft große Herausforderungen.

Wollen Sie mitwirken bei der Klärung offener Fragen der planerischen Steuerung oder der Umsetzung von naturverträglichen Windenergie-Projekten? Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende arbeitet an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung. Wir ermitteln den aktuellen Wissensstand, stellen Vor- und Nachteile von Lösungsansätzen zur Umsetzung einer naturverträglichen Energiewende ausgewogen dar und speisen den Kenntnisstand in unsere Dialog- und Austauschformate ein.

Ihre ausschließlich elektronische Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und maximal drei Seiten Anlagen) richten Sie bitte bis zum 2. Januar 2023 an: karen.thormeyer@naturschutz-energiewende.de (Personalangelegenheiten).

Ihre Aufgaben
  • Fortlaufende Analyse des Wissensstandes zu den Auswirkungen, vor allem von Windenergieanlagen, auf Natur und Landschaft sowie zu den Möglichkeiten der Vermeidung und Kompensation
  • Arbeit zu natur- und artenschutzrelevanten Kriterien einer planerischen Steuerung für einen naturverträglichen Ausbau der Windenergie an Land
  • Beantwortung von (Fach-)Anfragen
  • Erarbeitung von schriftlichen Fachbeiträgen (KNE-Veröffentlichungen) zu den o. a. Themen
  • Fachvorträge (Online und in Präsenz) zu den einschlägigen Themengebieten
  • Mitwirkung an Fach- und Austauschgesprächen des KNE (Konzeption, Input)
Ihr Profil
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (M. Sc., Dipl.-Ing.) der Umweltplanung oder Raum-/Regionalplanung oder einer anderen Fachrichtung (Umweltwissenschaften, Ökologie, Geografie, Biologie)
  • Ein bisheriger planerischer Arbeitsschwerpunkt oder ein Schwerpunkt auf Wirkungsanalyse und statistische Analysemethoden sind von Vorteil
  • Sie haben bereits Berufserfahrung gesammelt und sich mit den Auswirkungen von Windenergie- oder Solarenergieanlagen auf Natur und Landschaft befasst
  • Sie verfügen über sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten und können komplexe Sachverhalte gut verständlich darstellen
  • Sie arbeiten gern im Team
Unser Angebot
  • Eine gut ausgestattete Geschäftsstelle im Zentrum von Berlin
  • Eine spannende und verantwortungsvolle Mitarbeit in einem interdisziplinären Team
  • Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Eine unbefristete Anstellung in Teilzeit (mind. 30 Stunden) mit einer Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund E 13)
  • Optional eine betriebliche Altersversorgung bei der VBLU e. V.
  • Optional ein Dienstfahrrad über Entgeltumwandlung (nach bestandener Probezeit)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden